Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


offpage_seo:links_durch_affiliates

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen gezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Nächste Überarbeitung
Vorhergehende Überarbeitung
offpage_seo:links_durch_affiliates [2010/03/06 14:47]
molschimke angelegt
offpage_seo:links_durch_affiliates [2014/10/27 12:02] (aktuell)
Zeile 3: Zeile 3:
 Durch die extrem hohe Anzahl von Internetseiten ist die Suche im Internet schon ziemlich schwer geworden. Besonders zu spüren bekommen dieses Phänomen Betreiber von Internetshops. Deshalb gilt es bei der Erstellung von Webseiten stets darauf zu achten, dass diese von den Suchmaschinen gefunden werden. Doch das ist noch nicht alles. Es ist nämlich nicht nur wichtig, von den gängigen Suchmaschinen gefunden zu werden, sondern optimal ist es natürlich, sehr weit oben in der Suchergebnisliste zu stehen. Die Adressen, die auf der ersten Seite eine Ergebnisliste stehen, werden in der Regel auch angeklickt. Kaum jemand blättert sich erst durch hunderte von Ergebnisseiten,​ um eine Internetadresse zu finden und aufzurufen. Erfahrene Webmaster versuchen deshalb zu erreichen, dass die eigene Seite mit sehr vielen externen Links versehen wird. Das heißt, dass die potentiellen Kunden auch über Umwege möglichst oft auf den eigenen Shop oder ähnliches gelangen. Durch die extrem hohe Anzahl von Internetseiten ist die Suche im Internet schon ziemlich schwer geworden. Besonders zu spüren bekommen dieses Phänomen Betreiber von Internetshops. Deshalb gilt es bei der Erstellung von Webseiten stets darauf zu achten, dass diese von den Suchmaschinen gefunden werden. Doch das ist noch nicht alles. Es ist nämlich nicht nur wichtig, von den gängigen Suchmaschinen gefunden zu werden, sondern optimal ist es natürlich, sehr weit oben in der Suchergebnisliste zu stehen. Die Adressen, die auf der ersten Seite eine Ergebnisliste stehen, werden in der Regel auch angeklickt. Kaum jemand blättert sich erst durch hunderte von Ergebnisseiten,​ um eine Internetadresse zu finden und aufzurufen. Erfahrene Webmaster versuchen deshalb zu erreichen, dass die eigene Seite mit sehr vielen externen Links versehen wird. Das heißt, dass die potentiellen Kunden auch über Umwege möglichst oft auf den eigenen Shop oder ähnliches gelangen.
  
-Bei der Vernetzung der externen Links mit der eigenen Seite gibt es verschiedene Möglichkeiten. Einige Unternehmen bieten Privatleuten an, einen eigenen kostenlosen Shop zu betreiben. Sollte dann jemand über diesen Shop eine Ware oder Dienstleistung ​erwerben, bekommt der Shop-Betreiber eine Provision. Somit profitieren beide von dem Verkauf. Mithilfe dieser Methode hat das Unternehmen erheblich mehr Seitenaufrufe,​ weil die einzelnen Links weit im Internet verstreut sind. Durch die Provisionen wird der Betreiber eines Shops natürlich noch mehr angespornt, Links des Unternehmens,​ für das er den Shop betreibt, in seiner eigenen privaten Homepage einzubauen.+Bei der Vernetzung der externen Links mit der eigenen Seite gibt es verschiedene Möglichkeiten. Einige Unternehmen bieten Privatleuten an, einen eigenen kostenlosen Shop zu betreiben. Sollte dann jemand über diesen Shop eine Ware oder [[glossar:​d:​dienstleistung]] ​erwerben, bekommt der Shop-Betreiber eine Provision. Somit profitieren beide von dem Verkauf. Mithilfe dieser Methode hat das Unternehmen erheblich mehr Seitenaufrufe,​ weil die einzelnen Links weit im Internet verstreut sind. Durch die Provisionen wird der Betreiber eines Shops natürlich noch mehr angespornt, Links des Unternehmens,​ für das er den Shop betreibt, in seiner eigenen privaten Homepage einzubauen.
  
 Es gibt natürlich auch noch andere Methoden, dafür zu sorgen, dass möglichst viele Links auf die eigene Webseite verweisen. Das Stichwort hier heißt Partnerprogramme. Das ist ein ähnliches Modell wie oben beschrieben,​ mit der Ausnahme, dass derjenige, der einen Link eines Unternehmens in seine Homepage einbaut, keinen eigenen Shop betreibt. Sobald dann jemand einen Link, der auf das Unternehmen weist, anklickt, erhält der Homepagebetreiber ein paar Cent Vergütung. Das ist im Grunde genommen die effektivste Methode, möglichst viele externe Links im Internet zu platzieren. Dazu kommt noch ein psychologischer Nebeneffekt. Private Homepages werden oftmals von Bekannten des Betreibers besucht. Wenn der Besucher dort einen Link zu einem Unternehmen findet, wirkt es viel vertrauenswürdiger,​ wie Links auf unbekannten Seiten. Es gibt natürlich auch noch andere Methoden, dafür zu sorgen, dass möglichst viele Links auf die eigene Webseite verweisen. Das Stichwort hier heißt Partnerprogramme. Das ist ein ähnliches Modell wie oben beschrieben,​ mit der Ausnahme, dass derjenige, der einen Link eines Unternehmens in seine Homepage einbaut, keinen eigenen Shop betreibt. Sobald dann jemand einen Link, der auf das Unternehmen weist, anklickt, erhält der Homepagebetreiber ein paar Cent Vergütung. Das ist im Grunde genommen die effektivste Methode, möglichst viele externe Links im Internet zu platzieren. Dazu kommt noch ein psychologischer Nebeneffekt. Private Homepages werden oftmals von Bekannten des Betreibers besucht. Wenn der Besucher dort einen Link zu einem Unternehmen findet, wirkt es viel vertrauenswürdiger,​ wie Links auf unbekannten Seiten.
offpage_seo/links_durch_affiliates.1267883255.txt.gz · Zuletzt geändert: 2010/03/06 13:47 (Externe Bearbeitung)

SEO Wiki ist unter einer Creative Commons Attribution-Noncommercial-No Derivative Works 3.0 Deutschland Lizenz veröffentlicht.
Weitere darüber hinausgehende Einschränkungen finden Sie in unserer Lizenz.

English SEO Wiki | RSS zu letzten Änderungen | Impressum | Provided by DataRoxx